Hebammenvor- und Nachsorge:

Schwangerenbetreuung

Bereits in der Schwangerschaft können Hebammen viel für Schwangere tun. Mit meiner professionellen Ausbildung und ständiger Weiterbildung befasse ich mich jeden Tag mit den Freuden, Sorgen und Belastungen (werdender) Eltern und kann ihnen daher zahlreiche Tipps aber auch Unterstützung bei Beschwerden anbieten.

Hebammen sind die Experten für Schwangerschaft, Geburt, Säuglingspflege, Wochenbett und Stillen und können daher Familien eigenständig und unabhängig betreuen.

Dazu gehören:

Messung von Blutdruck und Puls, Harnkontrolle, Abfragen von Krankheitszeichen, Aufklärung über besondere Verhaltensweisen zur Geburtserleichterung, Messung des Symphysen-Fundus-Abstandes und Bauchumfanges sowie Ertasten des Babys zur Feststellung von Lage, Fruchtwassermenge und Gewicht. Diese Methode ist bei sehr kleinen und sehr großen Kindern nachgewiesenermaßen dem Ultraschall überlegen.

 

Im Falle von Auffälligkeiten erfolgt die Betreuung im Team mit Ärzten und weiteren Berufsgruppen.

 

Themen:

Geburtsvorbereitung - Optimierung der kindlichen Lage im Bauch - alternative Geburtseinleitung - negative Erfahrungen in der Vorgeschichte uvm.

 

Besonders bei komplizierter Schwangerschaft sollten sie nicht

auf die Unterstützung durch ihre Hebamme verzichten!

 

Kosten (falls nicht Kassenleistung): € 70,--/á Stunde (+ km-Geld)

Hebammennachsorge:

Hebammennachsorge bedeutet, ich komme zu Ihnen nachhause um in Ruhe Ihre Fragen zum Alltag mit dem Baby zu besprechen. Sie müssen das kleine Bündel Mensch also nicht einpacken, in den Autositz schnallen und in eine (mit oft kranken Kindern gefüllte) Ordination fahren, was den anfangs oft ohnedies erhöhten Stresspegel  noch weiter ansteigen lässt.

 

Zudem kann die Hebamme als Profi sowohl für die Mutter als auch für das Kind ein sehr breites Spektrum an Fragen abdecken.

 

Bitte melden Sie sich frühzeitig in der Schwangerschaft an

und sichern Sie so Ihre Nachsorge im Wochenbett.

 

Welche Themen decke ich bei der Nachsorge ab?

 

Mutter/Eltern:

Kontrolle von Gebärmutterrückbildung, Wundheilung, Nähte entfernen, Stillverlauf und professionelle Stillberatung bis zum Abstillen - also manchmal geht die Zuständigkeit über die ersten Jahre, Beratung zu Themen wie Ernährung, Bewegung, Kontrolle der Rektusdiastase, sinnvolle Rückbildungsübungen, Bonding, Besprechung des Geburtserlebnisses, Anliegen des frischgebackenen Vaters, Maßnahmen bei diversen Problemen, realistische Erwartung an den Alltag mit Kind, Trageberatung, Laserbehandlung, Homöopathie ua.

 

Kind:

Entwicklungskontrolle beim Baby, Gelbsuchtbeobachtung und Maßnahmen, Untersuchung der kindlichen Reflexe, Gewichtskontrolle anfangs täglich und später 1x wöchentlich lt. Empfehlung, Gesundheitszeichen, Ausscheidungen, Inspektion von Haut, Nabel, Windelbereich, Babybad, Babypflege, kindliche Bedürfnisse, Schlafverhalten, Prophylaxen wie: Vit. K-Gabe, PKU-Test (=Fersenstich),Vit. D-Gabe, Babymassage, Vorbeugung des plötzlichen Kindstodes ("SIDS"), Info zu Mutter-Kind-Pass Kontrollen, Pump-, Still-, Zufütterungsmanagement, Schnuller- und Flaschenhandling gemäß aktueller Empfehlungen, Hygiene, Milchpumenverleih, anstehende ärztliche Untersuchungen, Vermittlung an Therapeut oder Arzt bei Auffälligkeiten, Information über Elterngruppen uvm.

 

Kosten (falls nicht Kassenleistung): € 70,--/á Stunde (+ km-Geld)

Kontakt:

 

Diplomhebamme                              

Barbara Suntinger  

9620 Hermagor                


mail: basu.heb@a1.net

www.hebamme-hermagor.at

 

Mobil: 0664/96 81 401

            wochentags von 9 - 16 Uhr

 

Rückruf erfolgt zwischen den Visiten bzw. innerhalb von 24 Stunden

AUSNAHMEN:Rufbereitschaft bei  HAUSGEBURTSFAMILIEN u. Wehenbegleitung