Als freiberufliche Hebamme für natürliche Geburt

im Raum Oberkärnten

bin ich eine überzeugte Vertreterin dieser ursprünglichen Art zu gebären

- und die aktuelle Studienlage bestätigt Hausgeburtshebammen in ihrer Arbeitsweise:

 

Untersuchungen der vergangenen Jahre zeigen, dass gesunde Frauen und deren Babys in der außerklinischen Geburtshilfe (Hausgeburt oder Geburt in einer Hebammenpraxis) genauso sicher betreut, aufgehoben und versorgt sind wie jene, die sich für eine Klinikgeburt entscheiden - bei weitaus größerer Zufriedenheit mit dem Geburtserlebnis.

 

 

Die englische Gesundheitsbehörde (NHA) empfiehlt

gesunden Schwangeren seit 2014,

zur Geburt (mit Hebamme) zuhause zu bleiben.

 

 

Was aber macht Hausgeburten heute so viel sicherer als sie es noch vor 50 oder 100 Jahren waren?

 

Es sind dies die ausreichende, gesunde Ernährung, der hohe hygienische Standard (sauberes Trinkwasser, Kanalisation, saubere Wohnungen...), medizinische Grundversorgung für alle, Grundrechte für Frauen und Kinder, regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen, gesellschaftliche Anerkennung von Empfängnisverhütung sowie intensive (auch mentale) Geburtsvorbereitung.


Die WHO rät zu mehr Hausgeburten.

 

Sie fordert, die Gebärkompetenz der Frauen zu stärken und kritisiert die Entmündigung der schwangeren Frauen durch den medizinischen Betrieb ebenso wie die Vielzahl an oft unnötigen Eingriffen zur Beschleunigung des Geburtsverlaufes.

 

Warum raten Ärzte dennoch häufig von der Hausgeburt ab?

 

Da Ärzte kaum Erfahrungen mit Hausgeburten haben und während der Ausbildung die Geburtshilfe nur im Klinikalltag und oft als medizinisches Ereignis erleben, halten sie die Geburt im Krankenhaus für die sicherste Lösung. Manchmal basieren die Sorgen der Mediziner auch auf veralteten Vorstellungen, die durch aktuelle Studien widerlegt wurden.

(Quelle: Gesellschaft für Qualität in der außerklinischen Geburtshilfe e.V.)

Kontakt:

 

Diplomhebamme                              

Barbara Suntinger  IBCLC

Untervellach 67

9620 Hermagor                

 

 

 

 

Mobil: 0664/96 81 401

           Mo. - Fr. von 9 - 17 Uhr

 

Rückruf erfolgt zwischen den Visiten bzw. innerhalb von 24 Stunden

AUSNAHMEN:Rufbereitschaft bei PRAXIS- oder HAUSGEBURTSFAMILIEN u. Wehenbegleitung

 

Mail: basu.heb@a1.net

www.hebamme-hermagor.at